Neuigkeiten
01.12.2021, 17:58 Uhr
Große Einigkeit innerhalb des CDU-Stadtverbandes Romrod

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des CDU-Stadtverbandes Romrod herrschte große Einigkeit bei der Besetzung des Vorstandes und darüber, dass mit Hauke Schmehl der ideale Kandidat für die Bürgermeisterwahl benannt werden konnte.

In Anwesenheit des Ehrenvorsitzenden Rudi Marx, des Landtagsabgeordneten Michael Ruhl, des Ersten Kreisbeigeordneten Dr. Jens Mischak und des Bürgermeisters der Stadt Alsfeld, Herrn Stephan Paule, konnte Hauke Schmehl die Mitglieder des CDU-Stadtverbandes zu einem kurzweiligen Wahlabend.

In seiner Ansprache nahm Hauke Schmehl Bezug auf die vergangene Amtsperiode, die überwiegend durch die Corona-Pandemie geprägt war und viele Schwierigkeiten bei Veranstaltungen, aber auch bei den zu führenden Wahlkämpfen mit sich brachte. Dennoch sei es durch den Einsatz von sozialen Medien und digitalen Inhalten und trotz dessen, dass einige Personen, wie Udo Kornmann, Nathalie Heilbronn, Matthias Heller und Gerold Rausch etc., nicht mehr zur Wahl zur Verfügung standen, gelungen, ein sehr gutes Ergebnis von 58% bei der Kommunalwahl zu erreichen.


Eine weitere Herausforderung tat sich dann auf, als Frau Dr. Birgit Richtberg mitteilte, dass sie nicht mehr für eine weitere Wahlperiode als Bürgermeisterin zur Verfügung stehe. Daraus leitete sich die Fragestellung ab, wie die CDU-Romrod sich zukünftig aufstellen könne. Die Wahl seiner Person zum Bürgermeisterkandidaten sei dann der Ausdruck der Beratungen innerhalb des Stadtverbandes gewesen.

 

Schmehl betonte, dass er Bürgermeister werden möchte, um Romrod voranzubringen, damit die Stadt weiterhin jung und attraktiv für alle Bürgerinnen und Bürger bleibe. Er stehe mit seiner Person voll und ganz dafür ein.
 

Der Mitgliederbeauftragte, Herr Kai Habermann, unterstrich die Ausführungen des Vorsitzenden und betonte, dass diesem Anliegen auch Taten gefolgt sind, denn es konnten fünf neue Mitglieder für den Stadtverband gewonnen werden. Somit bestehe der Stadtverband aus 34 Mitgliedern und dieser gehöre zu den jüngsten im Kreis. In seiner Rolle als Fraktionsvorsitzender bedankte sich Habermann für die Arbeit des Vorstandes. Vor allem hob er hervor, dass es ein motiviertes Team sei, indem die Mischung passe und ein gutes Miteinander gegeben sei. Ein Dank richtete er auch an die Mitglieder für den professionell geführten Wahlkampf und das herausragende Engagement der Mitglieder des Stadtverbandes.
 

Auch der Erste Kreisbeigeordnete des Vogelsbergkreises, Herr Dr. Jens Mischak, ergriff das Wort und merkte an, dass es keine einfachen Zeiten sind. Die CDU befinde sich in der Findungsphase und müsse sich neu aufstellen, auch im Hinblick, dass in 2022 drei Landtagswahlen und 2023 Landtags und Landratswahlen in Hessen zu führen seien. Zudem werde in den kommenden Wochen ein neuer Vorsitzender der Bundes-CDU gewählt. Die kommende Ampelregierung müsse Motivation sein, sich weiterhin für die CDU zu engagieren. Er empfinde Schmehls Engagement großartig und wünsche ihm viel Erfolg für die Wahl, so Mischak.
 

Der Bürgermeister der Stadt Alsfeld, Stephan Paule, wünschte Schmehl ebenfalls viel Erfolg für die Wahl. Als Bürgermeister der Nachbarstadt würde er es gutheißen, wenn Schmehl gewählt werden würde. Dies wäre eine solide Grundlage für eine gute Zusammenarbeit. Auch könne mit der Wahl Schmehls eine nachhaltige Weiterentwicklung auf Kreisebene vorangetrieben werden.
 

In den anschließenden geheimen Wahlen, die von Herrn Michael Ruhl gut gelaunt durchgeführt wurden, ergaben sich nachfolgende Positionen:


Vorsitzender: Hauke Schmehl

Stellv. Vorsitzender: Matthias Schuster

Stellv. Vorsitzende: Christiane Schlitt

Schatzmeisterin: Anna Steuernagel

Schriftführer: Thorsten Kelbassa

Stellv. Schriftführer: Clemens Rupp

Beisitzer: Kai Habermann, Nathalie Heilbronn, Stephanie Kornmann, Thilo Naujock, Maximilian Krausmüller

Mitgliederbeauftragter: Marius Gemmer

 

Der Vorsitzende, Herr Hauke Schmehl, bedankte sich bei den Gästen und bei allen, die sich zur Wahl gestellt haben. Damit ist der Vorstand erneut verjüngt worden und es sei ein weiteres Signal für eine erneute gute Zusammenarbeit für die kommenden 2 Jahre gesetzt worden, so Schmehl.

 

Er dankte des Weiteren Landrat a.D. Rudolf Marx für seine großzügige Unterstützung des heutigen Abends.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU-Stadtverband Romrod   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.04 sec. | 56593 Besucher